Aktuelles

Bahneröffnung im Willy Sachs Stadion

Der Leichtathletikkreis Schweinfurt eröffnete am Samstag bei strahlendem Sommerwetter die Freiluftsaison für die Bahnleichtathletik. Laufen, Springen und Werfen wurde in den verschiedensten Variationen gezeigt.

 Für die Kleinsten, die Kinder unter 10 Jahren, wurde die angebotene Kinderleichtathletik ganz hervorragend angenommen. Die Teilnehmerfelder sprengten jeden erwarteten Rahmen und waren für den veranstaltenden Leichtathletikkreis Schweinfurt-Hassberge eine echte Herausforderung. Spielerisch zeigten die Kinder, was sie im Training gelernt haben. Dabei ging es weniger um die absolute Leistung, das Wichtigste war der Spaß und die Freude an der Bewegung.

In der klassischen Leichtathletik der Altersklassen ab 11 Jahren gab es insbesondere beim weiblichen Geschlecht im Hochsprung teilweise sehr gute Leistungen. So übersprang die 12-jährige Hailey-Jean Hörner vom ETSV Lauda 1,41 m. In der Klasse WU16 lieferten sich drei Mädchen einen harten Kampf.
Carlotta Pepperl (LG Hohenlohe), Sophia Quenzer (WSSV Suhl) und unsere Eriona Hoti sprangen alle sehr gute 1,52 m hoch. Die beste Hochsprungleistung zeigte aber die 17-jährige Leontin Back, die ihre Bestleistung auf 1,60 m steigerte. Auch die 1,46m der Münnerstädter Seniorin Iris Heid war beachtenswert.

Die beste Sprintleistung erbrachte Naomi Hemmelmann (LG Karlstadt-Gambach-Lohr) in der Frauenklasse. Sie siegt in guten 12,65s. Aus Schweinfurter Sicht erfreulich die Siege von Cosima Back über 100m mit 13,45s und 200m mit 27,91 s in der Altersklasse U18. Auch die Zeit der 4x100m-Staffel in der Besetzung Julia Walter - Antonia Will - Leontin Back - Cosima Back mit 53,86s ist erwähnenswert.

Einen richtig guten aber anstrengenden Tag hatte die 14-jährige Stefanija Filipovski. Sie gewann die 800m in guten 2:35,15 min, ebenso das Speerwerfen mit der Weite 25,07m, im Weitsprung kam Stefanija mit 4,72m auf Platz 3. Auch über die 80m-Hürden erkämpfte sie den dritten Platz mit 14,49s um letztendlich als Vierte beim 100m-Lauf mit 14,06s in Ziel zu kommen.

Auch In der Klasse U14 gab es einige erfreuliche Ergebnisse für den 1. FC Schweinfurt 1905. So siegte über 800m Sarah Graf in guten 2:42,17s. Antonia Bedenk gewann das Kugelstoßen mit ansprechenden 8,06m und im Diskuswerfen mit 18,50m. 4,15m im Weitsprung ergaben Rang 5 und die Zeit 11,97s in 60m-Hürdenlauf den 6. Platz. Ein schöner Weitsprung von 4,25m brachte Delia Böhnlein auf den dritten Platz, ihre Sprintzeit von 11,23s reichte über 75m zum 6. Rang. In der Altersklasse U12 waren Aurora Sebstian und Layla Petermann am Start. Layla Petermann erkämpfte zweimal der 2. Rang, über 50m in 8,43 s und im Weitsprung mit 3,33m und warf den 80g-Ball 19m weit. Aurora wurde über 800m Vierte in3:56,78 min, über 50m lief sie 8,76s und auf Rang 6 und mit dem Schlagball warf sie 18,5m weit, was Platz 7 ergab.

Bei den Jungs startete für den FC in der Jugend leider nur ein Teilnehmer. Als Newcomer im Sport zeigte Jan-Lucca Uehlein im 100m Sprint sein Potential und siegte in seiner Altersklasse mit guten 12,18 Sekunden.

 

  • Be 2018 Gruppe KiLa
  • BE 2018 Eriona Hoch
  • BE 2018 Leo Hoch
  • BE 2018 Stefanija 800m
  • BE 2018 Antonia Diskus
  • Unsere Kinder-Leichtathletikgruppe mit den Betreuern Stefan und Inka.
  • Eriona Hoti beim Hochsprung
  • Leontin Back
  • Stefanija Filipovski bei ihrem 800m Lauf
  • Antonia Bedenk beim Diskuswurf

 

Free Joomla! templates by AgeThemes