Aktuelles

Unterfränkischen Meisterschaften der U14 Leichtathleten

Über 600 Mädchen und Jungen trafen sich in Güntersleben zu den unterfränkischen Leichtathletikmeisterschaften der Kinder der Altersklassen 10 bis 13 Jahren. Unser FC war mit einem kleinen aber kampfkräftigen Team von vier Mädchen vertreten.

Traditionell sind zu Beginn die Staffelläufe angesetzt. Der FC war mit seiner 4x75 m-Staffel in der Besetzung Anna-Lena Heine, Antonia Bedenk, Sarah Graf und Delia Böhnlein gleich im ersten Lauf eingeteilt. Mit 42,45s liefen sie ein ordentliches Rennen. In ihren Lauf kamen sie als Dritte ins Ziel, in der Gesamtabrechnung war es am Ende der 4. Platz bei acht Staffeln. Sieger wurde das LAZ Würzburg in der Zeit 40,61 s.

Für Antonia Bedenk ging es dann sofort mit dem Kugelstoßen weiter. Mit der besten Meldeleistung gestartet legte sie sofort einen guten 8m-Stoß vor. Ihre beste Weite war 8,45m. Damit gewann sie deutlich vor Desiree Afanbo (TG Wü), die 7,11m weit stieß. Ohne Pause musste sie dann zum 60m-Hürdenlauf. Hier blieb sie mit 11.84s und dem 8. Platz klar unter ihren Möglichkeiten. Das Wettkampfprogramm für Antonia war einfach zu umfangreich. Auch im Weitsprung kam sie auf gute 4,07m, was bei 28 Teilnehmerinnen den 8. Platz ergab. Den 200g- Ball warf sie dann 36m weit, hier wurde sie Vierte. Zu guter Letzt schleuderte sie den Speer noch auf 21,32m, hier wurde sie Fünfte.

Delia Böhnlein ist mehr die Springerin und Läuferin. Im 75m-Sprint scheiterte sie mit der Vorlaufzeit von 10,84s knapp am Finale. Danach im Weitsprung zeigte sie eine sehr gute Leistung. Bei dem Riesenfeld von 28 Mädchen erreichte sie mit Antonia den Endkampf der letzten acht, mit gesprungenen 4,37m kam Delia auf dem 3. Rang. Auch im Hochsprung erreichte sie das Siegertreppchen. Ihre gute Sprunghöhe von  1,36m wurde auch hier auf den 3.Platz belohnt.

Neu ins Team kam Anna-Lena Heine als viertes Mädchen in der Staffel. Sie erprobte sich dann im Ballweitwurf und überraschte sich und den Trainer mit 39,0 m Wurfweite. Auch das war der dritte Rang, wobei sie gegen die 54,5 m von Sophie Sauer aus Aschaffenburg chancenlos war.

Zum Abschluss des Wettkampftages fanden am Abend dann die 800m-Läufe statt. Hier trafen Johanna Baunach von der DJK Schweinfurt und unsere Sarah Graf aufeinander. Beide waren mit den besten Zeiten gemeldet. Sie starteten zusammen mit den 13-jährigen Jungen. Die beiden Schweinfurter Mädchen zeigten ein bravuröses Rennen. Johanna legte ein flottes Tempo vor, bei dem die Jungen nicht lange mithalten konnten. Sarah hielt sich geschickt im Windschatten und spielte dann auf der Zielgeraden ihre bessere Sprintfähigkeit aus. Sarah Graf gewann mit hervorragenden 2:35,49 min, Johanna Baunach verbesserte sich als Zweite auf 2:37,40m.

Zwei Meisterwimpel und eine Menge sehr guter Platzierungen, es war ein schöner Tag für die jungen Schweinfurter Leichtathletinnen.

Free Joomla! templates by AgeThemes