Aktuelles

Saisonabschluss in Schweinfurt

Ein wunderschöner Herbsttag gab den Rahmen für den Saisonabschluss der Leichtathleten im Willy-Sachs-Stadion.

Bei den Kleinen in der sogenannten Kinderleichtathletik gab es richtig gute Teilnehmerfelder, im Bereich der Jugend und den Aktiven sah es dagegen nicht so toll aus. Erfreulich, dass besonders aus dem hessischen Raum einige gute Athleten kamen, die für unsere Wettkämpfer echte Herausforderer waren.

Die Schülerinnen und Schüler unter 10 Jahren hatten einen Mehrkampf aus einem 30m-Sprint, Ballweitwurf, Weitsprung und einem 600m-Hindernislauf zu bewältigen. Spielerisch konnten sie zeigen, was sie im Training gelernt haben. Sie waren mit großer Begeisterung dabei und manche Eltern wären am liebsten auch mitgelaufen. lerinnen der Klasse U1

In der Klasse M6 siegte Anton Schwalb, sein Bruder Leopold wurde in der Klasse M9 Zweiter. Bei den Mädchen kam Daniela Steinel in der Klasse W7 auf Rang drei, Stella Wege wurde bei den achtjährigen Mädchen Zweite und Lia Saal kam hier auf Rang drei. Ebenfalls den zweiten Platz erkämpfte sich in der Klasse W 9 Hannah Warmuth.

Bei den 13-jährigen musste sich im Sprint Leo Schalkhäuser mit 11,89s knapp dem Neustädter Lennart Rössler mit 11,83s geschlagen geben. Den Weitsprung gewann Leo mit 3,86m deutlich vor Philip, der 3,33m weit sprang. Leo siegte dann noch im Speerwurf mit 19,14m.

In der Altersklasse M13 war als neues Gesicht von uns Tobias Benz im Weitsprung am Start. Zusammen mit Reshad Yadgari ( LG HAS) und dem Melsunger Kilian Kran zeigten die drei Jungs einen hochklassigen Wettkampf, den Reshad am Ende mit sehr guten 4,74m gewann, Zweiter wurde Kilian mit 4,66m und Tobias kam in seinem ersten Wettkampf auf gute 4,57m und wurde damit Dritter.

Ein guter Speerwurf von 28,84m brachte Felix Teichmann hier den Sieg.

In der Klasse U20 startete Jan Luca Uehlein (FC 05) im 100m und 200m-Sprint. Er hatte mit einer Sprintergruppe aus dem Raum Fulda aber echt harte Gegner. Über 100m siegte Nico Kühnel(SG Johannesberg) in 11,31s, Jan–Luca blieb mit 12,35 s der vierte Rang. Über 200m ein ähnliches Bild. Sieger wurde mit 23,37s Timo Reinhard(LG Fulda), Jan-Luca kam mit 25,16 s wieder als Vierter ins Ziel.

Stärker präsentierte sich aus FC-Sicht Sicht das weibliche Geschlecht. Bei den 10-jährigen waren im 50m-Sprint Layla Petermann mit 8,50s und Aurora Sebastian mit 8,57 s vorn. Beim Weitsprung war mit 3,25m Layla vor Sara, die 3,20m weit sprang. Im Ballwurf kam Aurora mit 19,0m auf Platz drei.

Gut verkaufte sich bei den 12-jährigen Mädchen Tabea Schneider. Mit guten 2:51,18 min siegte sie über die 800m, im 75m-Sprint kam sie mit der Zeit 11,24s auf den zweiten Rang.

Erfreulich auch die Ergebnisse der Klasse W13. Über 75m musste sich Delia Böhnlein (FC 05) mit 11,03s noch Sarah Langheld (Melsungen) geschlagen geben. Danach siegte sie im Weitsprung mit 4,32m, im Hochsprung mit übersprungenen 1,26m und über die 60m-Hürden in der guten Zeit von 11,47 s. Hier lief Antonia Bedenk(FC 05) mit 12,55s auf den zweiten Platz. Antonia gewann wiederum das Kugelstoßen mit guten 8,95m und das Diskuswerfen. Hier schleuderte sie die 750 Gramm- Scheibe auf 22,70m.

Gewohnt stark präsentierten sich dann die 14-jährigen Mädchen. Im 100m-Sprint kam Stefanija Filipovski(FC 05) mit 14,22s auf Rang zwei gefolgt von ihrer Vereinskameradin Pauline Steger, die 14,32 s benötigte. Beide profitierten davon, dass Eriona Hoti wegen eines Fehlstarts disqualifiziert wurde. Stefanija demonstrierte dann über 800m mit 2:33,58 min ihre Stärke und siegte deutlich vor Pia Diemer(TG 48) mit 2:42,99 min und Maxime Wagner (DJK SW) mit 252,90 min. Über die 80m-Hürden zeigte Eriona Hoti mit 13,65s einen überzeugenden Lauf und auch im Weitsprung war Eriona mit 4,90m ganz deutlich die Siegerin. In den Wurfwettbewerben war mit Julia Weber von der LG Bamberg eine echte Spitzenwerferin zu Gast. Im Kugelstoß legte sie 10,21m vor, da war Pauline Steger mit ihren guten 9,29m chancenlos. Ähnlich ging es Stefanija bei Speerwerfen. Julia warf 37,08m. Mit 27,33m blieb Stefanija da nur der zweite Platz.

Bleibt noch die weiblichen Jugend U18 .Cosima Back(FC 05) gewann in recht guten 13,13s die 100m sowie mit 27,25s den 200m-Sprint. Julia Walter(FC05) kam über 100m mit 15,68s auf den dritten Rang.

 

  • Antonia und Delia beim Hürdenlauf
  • BE 2018 Antonia Diskus
  • KILA Herbst 2018
  • Stefanija 800m
  • Antonia und Delia beim Hürdenlauf
  • Antonia Bedenk
  • Kinderlauf
  • Stefanija

Free Joomla! templates by AgeThemes